Wichtig!!!
- Falsche Information zur DIN 32984 -

Derzeit kursieren Informationen, dass die DIN 32984:2011-10 "Bodenindikatoren im öffentlichen Raum" demnächst neu erscheint. Diese Info ist falsch!!!

Der Arbeitsausschuss zu dieser DIN verfasst eine Überarbeitung, die allerdings zeitgemäß erst in ca. zwei Jahren als Entwurf vorgelegt werden kann.

Fenster schließen

Handbuch "IM DETAIL – Taktiles Leitsystem im Verkehrsraum"

(Ausgabe 2015) - ab sofort lieferbar

Erhältlich nur als gedrucktes Handbuch für 45 € zzgl. 4 € Versandkosten
Informationen zum Buch:

Autor, Bearbeitung und Vertrieb: Wendelin Mühr
  Ingenieurbüro - Barrierefreies Planen und Bauen
  Schwarzmannstraße 59
  36039 Fulda
  Tel.: +49 (661) 9 52 80 87
  Fax: +49 (661) 5 88 36
  E-Mail: w.muehr [ at ] barrierefreie-mobilitaet.de
Broschüre: DIN A4-Querformat mit praktischer Spiralbindung
Inhalt: 176 Seiten, farbig
  186 Detailzeichnungen, Skizzen und Abbildungen
mit Quellennachweis und Herstellerverzeichnis
Ausgabe: Januar 2015
  ISBN 978-3-00-048276-2
Preis: 45,00 € zzgl. 4 € Versand (Deutschland)

Bestellungen unter:

Handbuch online bestellen

Download Bestellformular

Vorwort & Inhaltsverzeichnis

Tabellen & Bildverzeichnis


KURZ-CHARAKTERISTIK

Ein praxisbezogenes Handbuch für alle Personen, die sich für barrierefreies Planen und Bauen in Außenanlagen interessieren.

Mit fachlicher Kompetenz

werden durchdachte Lösungen der Verlegung von Bodenindikatoren im Verkehrs- und Freiraum grafisch vorgestellt und erläutert.
Die Zeichnungen sind präzise nach den allgemein anerkannten Regeln der Technik ausgerichtet und stützen sich u. a. auf technische Vorschriften, wie DIN-Normen und Straßenbaurichtlinien der Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV) sowie auf Hinweise vom Deutschen Blinden- und Sehbehindertenverband (DBSV) und langjährige bautechnische Erfahrungen des Autors.
Die Detailzeichnungen können deshalb in Deutschland als länderübergreifendes Vorhaben eingesetzt werden.

Der Nutzen:

Die exakten Detail-Zeichnungen können sowohl bei Grundsatzentscheidungen als auch in der Planung zu Erstellung von Ausführungsplänen eingesetzt werden. Die norm- und regelkonforme Lösungen gewährleisten eine einheitliche Planungsgrundlage.

Geeignet für:

  • Entscheidungsträger für barrierefreies Planen und Bauen,
  • Fachämter des Straßen- und Tiefbaues,
  • Straßen-, Verkehrs- und Stadtplaner in Kommunen und Ingenieurbüros,
  • Bauingenieure und Bauzeichner sowie auch für Bauarbeiter,
  • Hersteller von Straßenbauprodukten.
Für Hochschulen bietet das Handbuch einen detaillierten Überblick von Elementen zur barrierefreier Stadtgestaltung.

Bibliografische Information
der Deutschen Nationalbibliothek:

Die Deutsche Nationalbibliothek mit den Standorten in Leipzig und Frankfurt am Main verzeichnen diese Publikation im Katalog der Deutschen Nationalbibliografie.
Benutzung und Service sind über dnb.de abrufbar.

Bibliografische Information
der Forschungsgesellschaft
für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV):

Das Handbuch ist in der bibliographischen Datenbank der FGSV in der "Dokumentation Straße", Ausgabe April 2015 unter der Dokumenten-Nummer 68 880 verzeichnet.



Hinweis zu dieser Ausgabe:

Das Handbuch "IM DETAIL – Taktiles Leitsystem im Verkehrsraum" erweitert den Umfang von Planungs-, Ausführungs- und Ausstattungsbeispielen barrierefreier Verkehrs- und Außenanlagen gegenüber der 2. Auflage des Handbuches „Barrierefrei im Verkehrsraum - LEITdetails für Planung und Bauausführung“ von 2012 mit Updat 2013. Eingearbeitet sind neue Normen zur Barrierefreiheit unter Berücksichtigung der Regelwerke vom FGSV.

Unfassend und ausführlich erklärt das Handbuch durch neue Detailzeichnungen und Erläuterungen, die Anwendung von Bodenindikatoren im öffentlichen Verkehrs- und Freiraum. Der Umfang erstreckt sich z. B. auf die barrierefreie Gestaltung von Überquerungsstellen, Haltestellen, Fußgängerbereiche, Treppen-, Aufzugs- und Bahnanlagen mit all der vielseitigen Komplexität und Verknüpfungen untereinander innerhalb der Verkehrsinfrastruktur.

Darüber hinaus werden die notwendigen Bauteile beschrieben, die zur Barrierefreiheit erforderlich sind, wie z. B. der Einsatz von Materialien für Bodenindikatoren, Randeinfassungen und deren Kontrastität zum Umfeld. Zur verbesserten Erkennbarkeit der Elemente sind die Bodenindikatoren entsprechend der jeweiligen Funktion farblich betont.


Hinzugefügt wurden im Handbuch Lösungsbeispiele mit speziellen Details, die aus der Praxis heraus entstanden sind, die den Anforderungen blinder und sehbehinderter Menschen nach den Kriterien des DBSV berücksichtigen. Die zeichnerischen Darstellungen widerspiegeln den aktuellen Wissensstand und stehen deshalb allen Nutzern bundesweit mit einheitlicher Qualität zur Verfügung.

Weitere Anwendungsfälle im Handbuch:

Querungsanlagen
40 Beispiele
Haltestellen (für Bus und Straßenbahn)
18 Beispiele
Seitenraumgestaltung
13 Beispiele
Grundinformationen über Bodenindikatoren
50 Beispiele
Treppen/Rampen
11 Beispiele
Aufzüge
7 Beispiele
Querung Bahnanlagen
6 Beispiele
Leitsysteme für Freiraum und ZOB
4 Beispiele
Leitsystem an Hindernissen
4 Beispiele
Planung- & Einbauhinweise
18 Beispiele
Insgesamt 186 Zeichnungen bzw. Abbildungen

Hersteller barrierefreier Produkte: